Wolle-Fest und Stoffmesse in Leipzig 2017

Wolle- und Stoffmesse in Leipzig 2017 von oben
Bunt, schrill, fluffig und flauschig war es am 11. und 12. März 2017 in der Glashalle der Neuen Messe in Leipzig. Mein erster Besuch einer Wollmesse lief entspannt und mit stetig schwerer werdenden Taschen ab. Aber von vorn:

Wollmesse in Leipzig 2017 von oben
Im letzten Jahr konnte ich leider nicht zur Woll- und Stoffmesse nach Leipzig. In diesem Jahr wurde der Termin dann sehr früh fest im Kalender markiert. Am Freitag chauffierte mich mein Freund von Hannover in die schönste Stadt des deutschen Ostens: Leipzig! Ich liebe die Stadt schon ohne Wolle und habe mich sehr darauf gefreut, die Karli (Karl-Liebknecht-Straße = Szenestraße, Studenten und so weiter), das Panometer und den Augustusplatz wieder zu sehen. Endlich konnte ich meinen, schwer in Leipzig studierenden Bruder und seine, aus dem Auslandssemester zurückgekehrte Freundin wieder sehen. 

Ich suche bald TeststrickerInnen!

Mein Newsletter informiert dich etwa 2 Mal im Monat über aktuelle Trends, Themen, neue Anleitungen, neue Produkte, neue Blogbeiträge sowie Teststrickaufrufe von mir und aus der Handarbeitsbranche. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter ConvertKit, statistische Auswertung sowie deine Abbestellmöglichkeiten erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.
       
 Ich werde Dir keine Spam-Nachrichten senden. Du kannst Dich jederzeit abmelden.
Auf die Messe ging es dann für meine Ma, die Freundin meines Bruders und mich am Samstag. Wir hatten verabredet, schon sehr früh auf dem Messegelände einzutreffen. So kamen wir gegen 11 Uhr vor der Glashalle an. Meine Güte, die Schlange an der Kasse war unglaublich lang! Zum Glück wohnen Bruder und Freundin unweit des Strickcafe, welches sich direkt neben einem riesigen Bioladen auf der Karli befindet. Mit anderen Worten: Wir hatten bereits Tickets! Das war wirklich ein Glücksfall.

Wolle von Strickfuchs auf der Wollmesse in Leipzig 2017
In der Messehalle begegneten wir dann einer Reizüberflutung: Überall Wolle, Wolle und Wolle! Ein Traum! Ich hatte mir allerdings ganz klare Vorgaben gemacht, was gekauft werden darf: mindestens 300g ungefärbte Wolle im Kammzug zum Färben (für ein bald auf dem Blog zu findendes Projekt), eine neue Spool-Spindel + Ersatzspule von Matthes, Sockenspannbretter und vielleicht das eine oder andere kleine Knäuel Wolle. Anders gesagt: Ich wollte nicht allzu viel Geld ausgeben und betrachtete die Messe im Vorfeld eher als Ideengrube für mich und meinen Blog.

Sockenwolle auf der Wollmesse in Leipzig 2017
Das hat tatsächlich gut geklappt. Zielstrebig peilte ich als erstes den Stand der Wollträume an. Dort konnte ich eine meiner absoluten Lieblingswolldealerinnen erstmals live und in Farbe sehen und es war toll! Ich suchte mir ein Lebensfreude-Loop-Set aus, meiner Ma drehte ich einen Blanket-to-go an und darüber hinaus landeten noch ein paar Stränge in den Beuteln meiner Begleiterinnen. Den Loop strickt übrigens meine Ma für mich. Ich freu mich schon drauf!

Stoffe auf der Wollmesse in Leipzig 2017
Neben Wolle gab es auch Stoffe zu bestaunen. Jede Menge sogar. Gegen das Nähfieber scheine ich aber absolut immun zu sein. Völlig vorbei war es dann allerdings mit der inneren Ruhe, als ich den Stand der Familie Matthes erreichte:

Handspindeln von Matthes auf der Wollmesse in Leipzig 2017
Ein Paradies! Ich bin stolze Besitzerin eines Spinnrades und ja, man kann damit viel schneller spinnen. Aber meine Güte, sind diese kleinen Holzteile nicht wundervoll? Allein, sie in der Hand zu halten, zu beschnuppern, die Haptik! Ein absoluter Traum. Hier habe ich dann tatsächlich auch nur (!!!) eine Spindel mit Spule gekauft. Im Nachhinein betrachtet ziemlich dumm, denn auch eine Duft-Spindel hätte ich gern in meinen Besitz aufgenommen.

Spool-Spindel der Drechslerwerkstatt Matthes – Handspindel mit auswechselbarer Spule
Die Spulspindel wurde am Abend aber direkt noch ausprobiert und was soll ich sagen: Es ist Liebe auf den ersten Faserauszug. Sie läuft super und in farblicher Kombination mit dieser grünen Bergschafwolle von Filzrausch ist sie eine Augenweide. 

Beute vom Wollfest in Leipzig
Insgesamt habe ich folgendes ergattert:
  • 16mic Kammzug Merino von Filzrausch
  • Bergschaf von Filzrausch in weiß, grau, grün und gelb
  • Alpaka Rohwolle von der Alpakaranch Zeeh (dazu wird es einen eigenen Blogpost geben)
  • eine Spool-Spindel plus Ersatzspule von Matthes
  • einen Handy Andy von Herrn Locke (auch dazu später Details zur Funktion)
  • Alpaka Kardenband natur bunt
Die ganzen Eindrücke mussten sich erstmal legen, aber ich bin auch über eine Woche nach der Messe noch hellauf begeistert vom Angebot. Ich habe so viele spannende Dinge gesehen, eine neue Liebe für Alpaka-Rohwolle entdeckt und endlich mal Angela und Uwe Matthes gesehen. Das war sicher nicht meine letzte Wollmesse in Leipzig. Der Termin fürs nächste Jahr wird wieder fest im Kalender eingetragen.
Verwirrt hat mich eigentlich nur, dass so viele Frauen mit Koffern auf der Messe unterwegs waren. Hat jemand eine Idee, was die damit gemacht haben? *lach*

Verlinkt auf: nowsewmonday

MerkenMerken

5 Kommentare

  1. 25. März 2017 / 17:45

    *lach* … Ja, nach Leipzig ist man immer total geflasht ������ ich war soo traurig, dass ich ausgerechnet zum 10. nicht fahren könnte. Danke für deine Bilder und Eindrücke �� … Und die Koffer sind schlicht und einfach zum verstauen der gekauften Wolle, unglaublich, was da mitunter für Einkäufe getätigt werden, doch ich denke, manche kaufen auch für Freunde und Bekannte mit ein.

  2. 25. März 2017 / 18:29

    Ich war 2014 mitten in der Zeit meiner Chemo dort und ich war nur überwältigt. Heuer hab ich es gesundheitlich nicht geschafft, aber der Termin nächstes Jahr kommt ja auch. Und von mir aus Oberfranken Divs ess nur 2 Stunden Fahrt

  3. 27. März 2017 / 10:02

    Oh toll, ich würd auch sehr gerne mal auf so eine Messe. Leider gibt es bei uns in Österreich viel zu wenig. Ich bin derzeit total verrückt nach Stricken, mein erstes Paar Socken ist bald fertig, danach wird noch eines für meinen Freund gestrickt und dann ist ein Pulli-Projekt geplant. Darauf freu ich mich schon ganz besonders. Das Spinnen finde ich auch sehr spannend und reizt mich sehr. Danke für deinen Tipp bezüglich der Handspinnnadeln – das muss ich mir unbedingt genauer anschauen!

    LG Lisa

  4. Unknown
    2. März 2018 / 09:31

    Gratulation aus Leipzig zu diesem wunderschönen Blog und einen Dank für das Leipzig- Lob unserer tollen, kreativen, jungen und offenen Stadt!!
    Da ich im Moment auch wieder viel selbstgesponnenes Garn webe, war ich auf der Suche nach inspirierenden Webschal- Bildern. Deine sind echt toll!
    Auch ich freue mich schon wieder auf den März mit unserem Wollefest. Mir ist die Schlange der Anstehenden zu Beginn des 1. Tages aber viel zu lang und so radle ich immer erst am Nachmittag auf die Messe.
    Viele Grüße aus dem eisigkalten Osten!
    Annett

  5. 2. März 2018 / 09:32

    Du kannst Tickets vorher im Strickcafe auf der Karli kaufen. Dann sparst du dir das anstehen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.