Anzeige: Meine Handarbeitutensilien-to-go Tasche mit Kneipp Sekunden-Handcreme

– Werbung: Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Kneipp. –
Kneipp Sekunden Handcreme im Handspinner-Utensilien-Bag
Ich oute mich jetzt mal: Ich bin eine Zeblerin! Ok, da wahrscheinlich niemand etwas mit diesem Begriff anfangen kann, noch mal die Übersetzung: Ich kaue an meinen Nägeln. Wobei nicht wirklich die Nägel das Problem sind, sondern eher die Haut drumherum. Ich mache das seit der Grundschulzeit und durchlebe diverse Aufs und Abs. Das Problem: Beim Arbeiten mit Fasern und Garnen nervt jedes kleine Hautschüppchen. Deshalb bin ich immer wieder auf der Suche nach DER perfekten Handcreme. Auch die Frickler vom Frickelcast hatten das Thema in einer ihrer letzten Folgen auf dem Plan. Deshalb habe ich mich umso mehr gefreut, dass ich die Kneipp Sekunden-Handcreme testen durfte. In diesem Blogpost stelle ich euch die Creme und meine Strick- und Spinnutensilien vor, die ich unterwegs immer dabei habe.

 

Must-Have-Utensilien für StrickerInnen

Must-Have Utensilien für StrickerInnen
Wenn ich zum Stricktreffen hier in Hannover gehe, meinen Eltern einen Besuch abstatte oder für ein paar Tage in den Urlaub fahre, dann sind diese Hilfsmittel immer bei mir und meinem aktuellen Strickprojekt:
  • Ein Nadelmaß – auf der Rückseite sind 2 cm mit einem Edding markiert, so dass ich mal eben schnell kleine Abstände überprüfen kann.
  • Eine Schere oder ein Fadenschneider – Wollgarne reiße ich mittlerweile gern mal schnell mit der Hand durch. Bei Baumwolle wird das aber unter Umständen schwierig. Und auch wenn es ums Vernähen geht, ist ein Schneidinstrument schon besser als die bloße Hand.
  • Ein Haufen Maschenmarkierer – Egal welche, hauptsache ein Haufen!
  • Eine “Messe”, auch als Maßband bekannt. – Rollmaßband ist dabei mein Favorit.
  • Ein kleines Knäuel Restfaden für provisorische Maschenanschläge etc. – Weiß man, welches Projekt man als nächstes unbedingt anschlagen muss?
  • Eine Wollnähnadel. – Vernähen, Stopfen, professionell aussehen.
  • Ein Reserveakku – Ich hab häufig meine Anleitungen und Notizen nur auf dem Handy. Da braucht man dann oft in den blödesten Situationen Saft.
  • Eine Rettungshäkelnadel für Verstricker und runtergefallene Maschen.
  • Eine Handcreme – möglichst eine, die schnell einzieht und mich nach der Nutzung direkt wieder stricken lässt. Langzeitwirkung ist für den Zweck zwar schön, aber gar nicht unbedingt notwendig. Ich brauche hier etwas, was schnell wirkt. Aktuell übernimmt den Job die Kneipp Sekunden-Handcreme. Ich konnte schon die Kneipp Ringelblumencreme bei meiner Ma testen und die fand ich echt richtig klasse.
Je nach aktuellem Projekt variiert der Inhalt meiner Utensilientasche ein wenig. Mal brauche ich mehr Markierer, mal definitiv kein Nadelmaß und mal ist mir eine größere Häkelnadel lieber. Aber alles in allem ist auf dem Foto und in der Liste das zu sehen, was auf Strickreisen immer mit mir ist.

 

To-Go-Zubehör für HandspinnerInnen

Must-Have Utensilien für SpinnerInnen
Wenn ich mein Spinnrad auf den Rücksitz des Autos schnalle oder mit einer Herde Handspindeln unterwegs bin, sieht die Lage etwas anders aus. Schere und Handcreme sind ebenfalls mit im Gepäck. Ein Knäuel Restgarn auch, aber beim Spinnen benötige ich das für den Anfangsfaden – sowohl an den Handspindel, als auch am Spinnrad. Mit dabei ist bei mir wirklich immer eine kleine Haspel. Verzichten kann ich im Notfall auf den Einzugshaken, die WPI-Schablone von Chantimanou und die Schere. Alles andere muss aber in der Spinnradtasche sein. Vor allem die Handcreme. Denn beim Spinnen ist sie fast noch wichtiger als beim Stricken: Wenn die Hände rau werden und meine abgezebelten Fingerspitzen zu trocken sind, bleiben die feinen Fasern an jeder Stelle hängen. Das ist nicht nur unangenehm sondern auch echt blöd. Denn die Fasern sollen ja in den Faden und nicht kreuz und quer herumhängen. Ich sag nur: Seidenhankies und trockene Hände….uuuuuuhhhhhh

Mein Zubehörtäschchen für unterwegs

Utensilien-Tasche mit Kneipp Handcreme
Nicht schön, aber selten: Mein Täschchen ist eine längliche Tasche, die mir meine Ma mal von irgendeinem Urlaub mitgebracht hat. Die Tasche ist mittlerweile ziemlich ausgenudelt, sogar der Haken vom Zipper fehlt schon. Ich finde ihre Form aber ausgesprochen praktisch und auch wenn die Tasche voll ist, bekomme ich sie noch super in eine größere Handtasche oder einen Strickbeutel gequetscht.
Die Kneipp-Sekunden Handcreme ist jetzt erstmal immer mit von der Partie, bis sie leer ist und keinen Tropfen mehr hergibt. Mir gefällt der Duft und die Tatsache, dass sie relativ schnell einzieht. Es bleibt zwar einen Moment eine leicht klebrige Schicht, die ist aber nach 2-3 Minütchen weg und man kann getrost weiter stricken oder spinnen. Wichtig ist, dass man nicht zu viel Creme verwenden sollte. Sie ist wirklich sehr reichhaltig und ein kleiner Klecks genügt völlig.

Gewinnspiel

Vielleicht geht es euch wie mir und ihr seid auf der Suche nach einer perfekten Handcreme für die Utensilientasche, die schnell einzieht und intensiv pflegend wirkt. Dann habt ihr jetzt die Chance, eine Kneipp Sekunden-Handcreme zu gewinnen. Hinterlasst einfach einen Kommentar mit eurem Must-Have für die Handarbeits-Utensilientasche sowie einer gültigen Mailadresse und ihr seid im Lostopf.
Teilnahmebedingungen
  • Das Gewinnspiel startet zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags und endet am Montag, dem 16. April 2018, um 20 Uhr. Die Auslosung erfolgt direkt danach mittels Losverfahren.
  • Teilnehmen darf jede Person über 18 Jahren, die über eine Postanschrift in Deutschland verfügt.
  • Der Gewinner wird per Mail von mir angeschrieben und hat dann 24 Stunden zeit, sich zurück zu melden und mir seine Adresse mitzuteilen. Daraufhin versende ich den Gewinn per Post an den Gewinner.
  • Der Gewinn besteht aus einer Tube Kneipp Sekunden-Handcreme.
  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigt den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Die Preise können nicht getauscht, übertragen oder bar ausgezahlt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

MerkenMerken


Werbung

19 Kommentare

  1. 27. März 2018 / 15:49

    Mein Strick-must-have: eindeutig ein Maschenstopper! Aus Gummi oder das coole rote Plastikherz additogo zum draufschieben. Danke für die Verlosung!
    LG Marion
    Strickli77@web.de

  2. Anonym
    29. März 2018 / 13:26

    😉 so und ähnlich sieht auch mein Täschchen für unterwegs aus…
    LG
    Petra
    pmo-b@web.de

  3. Anonym
    30. März 2018 / 12:22

    In meinem Täschchen findet sich zusätzlich ein Stift für Kommentare auf meiner gedruckten Anleitung. Sonst alles was schon aufgezählt wurde. LG, kleinemamma@freenet.de

  4. 9. April 2018 / 12:03

    Meine Stricktasche-To-Go sieht sehr ähnlich aus, nur ist bei mir mein Heftchen mit den Lieblingsanleitungen (stricke Hauptsächlich Socken), ein Stift und ein Reihenzähler mit drin. Eine gute Handcreme fehlt mir tatsächlich noch – ja… auch ich kaue an der Haut um meine Nägel herum. Nachdem ich mir im späten Teenageralter das Fingernägel kauen abgewöhnt hatte bin ich direkt danach dazu übergegangen an der Haut zu knabbern. 😉

    rebecca.sandmeier@gmail.com

  5. Katrin Maschke
    9. April 2018 / 12:27

    Also bei mir würde noch ein Runden- bzw. Reihenzähler mit Platz finden, damit ich mir nicht dauernd merken muss wie viele Runden bzw. Reihen ich schon gestrickt oder gehäkelt habe.

  6. Anonym
    9. April 2018 / 12:49

    Das was du drin hast ausser die handcreme so eine tolle hav ich nicht. Mein handy und ein reihenzähler

  7. Anonym
    9. April 2018 / 14:06

    So ein Erste Hilfe Stricktäschchen habe ich zwar noch nicht, aber für unterwegs kommen alle Utensilien für das aktuelle Projekt in einen Stoffbeutel.
    Vielleich stricke ich auch mal noch einen Projektbeutel, wer weiß…

    Einen schönen, sonnigen Festtag allen!

    Sunshine240484@gmx.de

  8. Sonja Roth
    9. April 2018 / 14:52

    Absolutes Must haves für mich sind folgende Dinge:
    Maßband, Maschenmarkierer, Häkelnadel (zum Maschen hochstricken), Kugelschreiber

  9. 9. April 2018 / 15:35

    Da bin ich doch gerne dabei. So ein Täschchen kann man immer brauchen. 😀

  10. 9. April 2018 / 15:45

    Ich hab immer einen Zettel und Kuli dabei, damit ich mir einen Strich für jede Reihe machen kann.
    Und Handcreme, die braucht aber einen gefühlte Ewigkeit zum Einziehen…

  11. 15. April 2018 / 21:09

    Handcreme hab ich immer dabei. Mein strickzeug auch fast immer. Für unterwegs nur etwas unkompliziertes ohne zählen und Schnickschnack und nur mit einem Garn. Je weniger ich mitschleppe, desto besser. Aber ohne Creme geht's nicht.

  12. 15. April 2018 / 21:10

    Bin dabei. Creme ist immer gut.

  13. 16. April 2018 / 11:37

    Huhu Ihr Lieben, mein Must-Have ist ein Maschenstopper. Ich hab auch immer eine kleine Schere dabei. Da ich dieses Problem mit der Nagelhaut auch kenne und ich nicht immer knabbern möchte wenn ein Hautstückchen absteht, hab ich diese kleine Schere immer dabei um die kleinen Nervdinger abzuschneiden. Natürlich auch zu gebrauchen für die verschiedenen Häkel- und Strickufos 😉

  14. 16. April 2018 / 11:37

    Mein Addi addtogo, damit die Maschen auch bestimmt auf der Nadel bleiben!
    Ansonsten passt der Inhalt perfekt 🙂
    k.zeien@gmx.de

  15. 16. April 2018 / 11:37

    Scoobydooh-Bänder! Definitiv!

    Noedi"at"gmx.de

  16. Monika Bode
    16. April 2018 / 11:38

    Hallo,

    schönes Gewinnspiel. Auch ich habe immer mein Strickzeug oder wenn es zu groß geworden ist, eine kleines Häkelprojekt in der Handtasche. Dabei darf natürlich neben der Wolle mit Nadeln, nicht ein Metermaß und eine Handcreme fehlen. Nichts schlimmer als trockene Hände, weil man so oft die Hände waschen musste. ÜBer das Ausprobieren der Kneipp Handcreme würde ich mich freuen.

  17. 22. April 2018 / 09:39

    Ich nehm nur das mit, was ich aktuell brauche (ist sonst schon soviel Zeug in der Handtasche …) – das wäre dann die Häkelnadel, Schere, Maßband, dicke Nadel zum Vernähen und bunter Wollfaden als Markierung (steh nicht so auf die Maschenmarkierer) und natürlich genug Wolle fürs Projekt. Handcreme, die schnell einzieht, hab ich schon öfter gesucht und noch nicht gefunden. Wär schon praktisch …
    pitsminitab@gmail.com

  18. Anonym
    22. April 2018 / 09:39

    Ich stricke unterwegs meist Socken, da braucht man nicht soviel mitnehmen.
    Handcreme habe ich aber auch meist dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.