Deutsche Häkelblogs – Liste mit 20+ Inspirationsquellen

Werbung. Mit * gekennzeichnete Links sind Werbelinks.

Auf einem Blog sammeln (meist) Einzelpersonen mit viel Herzblut Informationen, Tipps und Ideen zu einem bestimmten Thema. Angefangen hat das Bloggen als öffentliches Tagebuch. Heute sind gut gemachte und professionelle Blogs nichts anderes als Internetseiten – meist zu bestimmten Themen mit unterschiedlichen Kategorien und Angeboten.

Häkelblogs sind in Deutschland nach der Einführung der DSGVO ziemlich rar gesät. Richtig gute, mit tollen Fotos und informativen Texten über Anleitungen hinaus, findet man wirklich fast an einer Hand abzählen. Mit Abstrichen gibt es dann auch noch ein paar mehr.

Damit ihr euch von der deutschen Häkelblogger-Szene inspirieren lassen könnte, habe ich lange gesucht und recherchiert um euch diese Liste mit den besten deutschen Häkelblogs anbieten zu können. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim finden von Inspirationen, Ideen, Anleitungen und Tipps zum Thema Häkeln!

Diese Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit und die Reihenfolge sagt nichts über die individuelle Qualität aus. – Mit Klick auf die Überschriften gelangt ihr jeweils auf die Blogs.

Mein gehäkeltes Herz

Die kreative Frau hinter diesem Blog ist Jasmin. Sie schreibt von ihren Häkeleien, berichtet über Events, Messen, Bücher und Neuheiten aus der Branche und zeigt das alles untermalt mit wunderbaren Fotos. Ihre Häkelarbeiten sind profimäßig und die Bilder machen Lust aufs nacharbeiten.

Bei Jasmin findet ihr auch jede Menge kleiner Anleitungen zum Nachhäkeln. Der absolute Clou sind aber die vielen gut recherchierten Themen zu Garnen, Färbemethoden und allem Rund um das Thema Wolle: Wie werde ich Motten wieder los? Wie kann ich Wolle färben? Warum wiegt ein 100g Knäuel auf der Waage zu Hause auf einmal weniger als 100g? Welche pflanzlichen Fasern gibt es?

Diese Fragen und noch viel mehr beantwortet „Mein gehäkeltes Herz“. Der Blog startete übrigens als Instagram-Kanal und ging erst dann als Internetseite mit mehr Platz für wichtigen und absolut nachhaltigen Content online.

Nach meiner Recherche zu deutschsprachigen Häkelblogs muss ich noch hinzufügen: Mein gehäkeltes Herz ist neben Caros Fummeley scheinbar der einzige von einer Einzelperson betriebene deutschsprachige Häkelblog mit umfangreichen Hintergrundinfos zu Wolle, Rezensionen und Co.

Fast alle anderen hier aufgeführten Blogs liefern kostenlose Anleitungen, eventuell noch das ein oder andere Tutorial aber keinerlei Infos darüber hinaus. Deshalb solltet ihr den Blog von Jasmin auf jeden Fall mal unter die Lupe nehmen.

Fazit: Meine Nr. 1 im Bereich Häkelblogs und hoffentlich bald auch wieder mit neuen Beiträgen!

Yippieyippieyarn

Bei Yippieyippieyarn gibt es nicht nur einige kostenlose Anleitungen, sondern auch Buch- und Garnvorstellungen, Eventberichte und Infos zu Neuheiten und Aktionen rund um die Häkelei.

Ich mag Christinas Fotos und die kleinen Häkeleien, die immer hochwertig und gut gemacht aussehen und Lust aufs Nachfummeln machen.

Yarn around the world

Yarn around the world sieht auf den ersten Blick fast wie ein Reiseblog aus. Es geht auch um Reisen – und zwar mit Wolle und Nadeln – aber hauptsächlich finden wir bei Fanny Buchvorstellungen, Eventberichte, Vorstellungen von Wollgeschäften auf der ganzen Welt, Infos zu Neuheiten und Aktionen sowie Anleitungen.

Natürlich fehlen auch die unterhaltsamen Geschichten einer Häkel-Verrückten Weltreisenden nicht. Und dazu könnt ihr mal stöbern, welche Bücher die Frau hinter Yarn around the World bereits für die Handarbeits-Community veröffentlicht hat.

Häkelliebe by Bine

Ein extrem hübscher Blog mit tollen, stimmungsvollen Fotos. Hier findet ihr hauptsächlich persönliche Gedanken im typischen Weblog-Tagebuch-Style und wunderschöne Häkelanleitungen, z.B. für Amigurumi, Socken und einen Schal.

Ein mir bisher unbekannter Blog, den ich erst bei meiner Recherche nach Häkelblogs gefunden habe. Leider gibt es kaum neue Inhalte, aber ein Blick auf das Bestehende lohnt sich allemal.

BellArt

Ein wirklich schöner und neuer Blog. Bisher gibt es Anleitungen und Tutorials, es sollen aber auch noch Empfehlungen und mehr folgen. Ich bin sehr gespannt. Ein Blog mit viel Potential, den ich mir in Zukunft auf jeden Fall häufiger anschauen werde!

Fazit: Mein „Häkelblog-Newcomer des Jahres“-Award geht auf jeden Fall an BellArt Gabriela!

Caros Fummeley

Natürlich darf auch mein eigener Blog in dieser Aufzählung nicht fehlen. Bei mir gibt es nicht nur Anleitungen, sondern auch Tutorials, Infos rund um die Themen Häkeln und Stricken, Buch- und Garnvorstellungen, Neuheiten aus der Branche und Eventberichte.

Tutorials und Anleitungen verknüpfe ich so weit wie möglich mit Videoanleitungen. Mein Ziel ist es, mehr Menschen zum Handarbeiten zu bewegen und dafür möglichst gut nachzuarbeitende Modelle zu entwerfen. Und natürlich will ich auch denjenigen, die schon über das Anfängerniveau hinaus sind dabei helfen, ihre Handarbeiten auf ein neues Level zu heben – mit Tipps und Tricks für Profis.

Neue Blogbeiträge gibt es aktuell etwa ein Mal pro Woche.

Haekeln im Makramee Style 2
Das Garn auf dem Foto heißt ricorumi * und eignet sich bestens für Amigurumi. Falls du Amigurumi-Ideen gebrauchen kannst, schau mal in meine Liste mit mehr als 60 kostenlosen Anleitungen.

Ab hier gehen wir jetzt Kompromisse ein: Entweder wegen echt unübersichtlichem und nach 90ern schreiendem Design, weil es keine informativen Blogbeiträge gibt, sondern nur Anleitungen oder weil die Fotos nicht das gelbe vom Ei sind. Bei manchen der im Folgenden genannten Blogs fehlen neue Inhalte, der Fokus hat sich vom Häkeln weg bewegt oder es werden viele andere Themen besprochen. Trotzdem lohnt sich vielleicht ein Blick.

Judith Jelena

Bei Judith findet ihr deutschsprachige Häkelanleitungen mit tollen Fotos. In letzter Zeit lag der Fokus neben dem Häkeln aber auch klar auf den Themen Stricken und Makramee.

Judith betreibt unter demselben Namen auch einen Youtube-Kanal mit Anleitungen, sowie einen Onlineshop, in dem ihr ihre kostenpflichtigen Anleitungen – weilweise auch als Kits mit der passenden Wolle – kaufen könnt.

Heartdeco

Hier gibt es vor allem Häkelanleitungen auf dem Blog. Der Fokus der Seite liegt auf dem Shop, der auch einen Blick wert ist. Fotos und Design sind ansprechend und man kann hier gut ein wenig herumschmökern.

Pfiffigste

Anleitung und Co gibts hier bei Pfiffigste. Die Seite sieht auf den ersten Blick etwa altbacken aus, aber es lohnt sich mal ein bisschen zu stöbern.

Sockshype

Sockshype ist ein echt tolles Onlinemagazin zu allen möglichen Handarbeiten. Zum Häkeln gibt es nicht super viele Inhalte, aber immerhin ein bisschen was.

Küma Tutorials

Küma gibt es mit seinen bunten und manchmal schrägen Anleitungen für Amigurumi, Deko und Co nicht nur auf Youtube, sondern auch auf seiner Internetseite. Auf Kümas Blog findet ihr viele Gratisanleitungen zu seinen Videos, aber auch Produktvorstellungen und Häkeltipps. Wer es bunt mag, ist hier gut aufgehoben!

Gemacht mit Liebe

Hier gibts neben einem tollen Onlineshop einen Blog mit Garn- und Produktvorstellungen. Der Fokus liegt klar auf dem Stricken, aber das ist beim Material ja total egal und sicherlich trotzdem spannend.

Nephi Handmade

Ein Blog mit vielen kostenlosen Anleitungen, die man als PDF-Dateien herunterladen kann. Außerdem findet ihr hier Vorstellungen anderer Anleitungen, die probegehäkelt wurden und eine interessante Übersicht über die in diesem Jahr verbrauchte Häkelwolle.

Flauscheinhorn

Hier gibts hauptsächlich Anleitungen für (kostenlose) Amigurumi. Wer gern Häkeltiere macht, kann hier mal vorbei schauen.

Elealinda

Hier gibts qietschbunte aber gut gemachte und hübsch fotografierte Häkelarbeiten, -anleitungen und Co. Mit ein paar Klicks durch die etwas unübersichtliche Seite findet ihr auch kostenlose Tutorials und Anleitungen.

Veronika Hug

Der Blog der Woolly Hugs Gründerin beinhaltet nicht nur Häkel-Themen, sondern auch alles rund um Wolle, Handarbeiten, Stricken, tunesisches Häkeln und Co. Ihr findet dort zum Beispiel auch Hinweise zu gemeinsamen Strickaktionen, neuen Trends und neuen Garnen aus der Woolly Hugs Reihe *.

ribbelmonster

Hier gibt es hauptsächlich Anleitungen. Die Seite ist nicht besonders übersichtlich, aber es lohnt sich vor allem auf der Suche nach Anleitungen hier zu stöbern.

Valentina häkelt

Hier gibt es schöne Projekte, die man dank der Anleitungen in aller Regel nacharbeiten kann.

garnja.de

Einer der wenigen deutschsprachigen Blogs – sorry :-/ – mit schönen Fotos und einem ansprechenden Design. Hier surft man gern herum. In der Kategorie Häkeln findet man auf dem Blog kostenlose Anleitungen.

Landherzen

Kerstin von Landherzen betreibt einen tollen Kreativblog mit Infos zu glutenfreier Ernährung. Die Fotos und das Design machen Lust zu surfen und in der Kategorie häkeln gibt es einige Anleitungen.

Kerstin habe ich zum Beispiel auf dem Bloggertreffen von Schachenmayr getroffen. Sie ist eine wirklich liebe Seele und macht tolle Sachen. Wer sich glutenfrei oder weizenfrei ernährt, sollte sich unbedingt auch mal ihre Rezepte zu diesem Thema anschauen.

Johannstochter

Hier findet ihr nicht nur Kaufanleitungen und einen Shop mit fertig gehäkelten Spielsachen (ist einen Blick wert!) sondern auch einen Blog mit Häkelinfos. Die sind leider noch rar gesät, aber die Fotos und das Design sind toll und man darf auf mehr hoffen.

Besonders die Infos zur CE-Kennzeichnung für gehäkeltes Spielzeug finde ich toll. Wusstest du, dass gehäkelte Spielsachen ein CE-Kennzeichnen benötigen, wenn du sie verkaufen willst? Bei Johannstochter gibts erste Anhaltspunkte.


Vielen Dank an meine FollowerInnen bei Instagram, die rege an meiner Umfrage zu Häkelblogs teilgenommen haben und mir damit einige Tipps gegeben haben, die ich selbst noch gar nicht kannte. Ihnen ist diese ausführliche Liste zu verdanken! Sollte ich noch einen Geheimtipp vergessen haben, schreib mir gern eine Mail an info@carosfummeley.de mit dem Betreff „Häkelblogs“.

Diesen Beitrag für später merken

Wenn du dir die Liste mit deutschsprachigen Häkelblogs für später merken willst, nutze gern eine der folgenden Grafiken und pinne sie auf eine deiner Pinnwände bei Pinterest.

Die Nutzung der Grafiken ist nur zum oben genannten Zweck und mit Link zu dieser Seite gestattet.

Werbung. Mit * gekennzeichnete Links sind Werbelinks.