Keinen Blogpost mehr verpassen!

Erhalte meine neuesten Anleitungen, Infos aus der Wollwelt, Tipps und Angebote per Mail!

    Mein Newsletter informiert dich etwa 2 Mal im Monat über aktuelle Trends, Themen, neue Anleitungen, neue Produkte, neue Blogbeiträge sowie Teststrickaufrufe von mir und aus der Handarbeitsbranche. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter ConvertKit, statistische Auswertung sowie deine Abbestellmöglichkeiten erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.

    Test: Gehäkelter Schlauchschal

    Hier ist es relativ ruhig geworden, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich mit meiner Masterarbeit beschäftigt bin und die liebe Harri mit ihrem Unikram genauso viel zu tun hat. Deshalb möchte ich euch heute ein kleines Update geben und berichten, woran ich so arbeite.
    Ich habe mir überlegt mal wieder ein paar Einzelknäuel zu verarbeiten und die so entstehenden Stücke in unsere „Zu-Verkaufen-Kiste“ wandern zu lassen. Denn dieses Jahr ist auf jeden Fall mal ein Verkaufs-Test auf einem Flohmarkt angesagt. Da sich die Strickerei bei den Verkaufsstücken kaum lohnt, habe ich kurzerhand zur Häkelnadel gegriffen. Dabei ist schon ein Cool (Schlauchschal) entstanden und der zweite ist in Arbeit. Bei letzterem handelt es sich um einen Häkeltest, den ich für eine Designerin durchführe. Man findet diverse Testhäkel- und Strickgruppen bei
    Ravelry im Forum…


    Das Modell, welches ich also aktuell auf der Nadel habe, möchte ich euch nicht vorenthalten. Ich mag besonders die Farben. Leider handelt es sich um mein letztes Knäuel der Alize Bahar Batik, die ich in Russland gekauft hatte. Es ist ein schönes Baumwollgarn mit langem Farbverlauf. Vielleicht habe ich Glück und finde mal einen Onlineshop in Deutschland, der es anbietet.
    Einen Link zu meinem Projekt bei Ravelry habe ich HIER für euch.
    Wenn ihr Interesse an der Anleitung habt findet ihr sie HIER auf englisch und französisch. Sie kostet im Moment 4$ was aktuell etwa 2,95€ entspricht. Sobald ich den Test abgeschlossen habe, werde ich die Anleitung für die Designerin auch auf Deutsch übersetzen. Wer dem Englischen nicht mächtig ist, muss sich deshalb noch ein wenig gedulden. Natürlich gibt es dann auch noch Fotos vom fertigen Stück 🙂

    Werbung

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.