Keinen Blogpost mehr verpassen!

Erhalte meine neuesten Anleitungen, Infos aus der Wollwelt, Tipps und Angebote per Mail!

    Mein Newsletter informiert dich etwa 2 Mal im Monat über aktuelle Trends, Themen, neue Anleitungen, neue Produkte, neue Blogbeiträge sowie Teststrickaufrufe von mir und aus der Handarbeitsbranche. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung deiner Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter ConvertKit, statistische Auswertung sowie deine Abbestellmöglichkeiten erhältst du in meiner Datenschutzerklärung.

    Alpaka Färberei

    Die Idee, meine knapp 290g Alpaka von der infa.kreativ (Wolllocke) auf meiner neuen Spindel zu spinnen, hat sich nun verfestigt. Knapp 300g sind für eine Handspindel aber ziemlich viel. Deshalb wollte ich unbedingt ein bisschen Farbe herbeizaubern.

    Alpaka im Färbesud
    Alpaka im Kochtopf

    Meine Hoffnungen waren allerdings nicht allzu groß, denn das Alpaka ist dunkelgrau. Vom Ergebnis bin ich nun aber selbst begeistert und erstaunt. Aber sehr selbst:

    Alpaka dunkelgrau gefärbt
    Das Ergebnis: Vorher-nachher-Vergleich

    Kleiner Hinweis für die Färber: Gefärbt habe ich mit Luvotec Farben mit etwa 5% Farbpulver (1/2 Orange, 1/2 Rubinrot)/100g Wolle. Den Sud habe ich mit ordentlich Essig und Färbesalz im Kochtopf angesetzt und etwa 40 Minuten köcheln lassen. Am Ende war nur noch sehr wenig Farbe im Wasser übrig, und die Alpakafasern haben die Farbe wirklich gut aufgenommen.

    Verzwirnt wird das Ganze am Ende mittels eines klassischen (nicht Navajo) Dreierzwirn. Dabei sind dann 2 Fäden in dem ungefärbten dunkelgrau und einer in dem Rotton. Entstehen soll daraus der Celtic Myth Schal und vielleicht noch ein paar passende Handstulpen.


    Werbung

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.