Gestrickte Babymütze “Seventh” – Anleitung

– Enthält Werbelinks –

Die Babymütze “Seventh” wurde von der Designerin Kelly Brooker aka pekapeka erdacht und im Original in englischer Sprache aufgeschrieben. Ihr verdanken wir auch die unglaublich schöne und einfach zu strickende Anleitung zum Babyjäckchen Puerperium. Um die “Seventh” Neugeborenenmütze zu stricken, musst du lediglich wissen, wie du Maschen anschlägst, rechte und linke Maschen und zwei Maschen rechts zusammenstrickst. Leicht meliertes oder buntes Garn bietet sich dafür genauso gut an, wie einfarbige Wolle. Viel Spaß beim Stricken!
Gestrickte Babymuetze Seventh mit Schnuller

Material

 

Prym Rollmaßband, Prym Fadenschneider, Knitpro Nadelspiel, ricodesign cotton baby

 

Maschenprobe

Glatt rechts gestrickt ergeben 24 Maschen 10 cm.

Abkürzungen

re…….rechte Masche(n) stricken
li…….linke Masche(n) stricken

Anleitung

Die Mütze kann in drei Größen gestrickt werden: Frühchen (30cm Kopfumfang), kleines Neugeborenes (32,5cm), großes Neugeborenes (35cm). Die Angaben für die Frühchenmütze befinden sich jeweils vor, die beiden weiteren Angaben in der Klammer. Wenn nur eine Angabe gegeben ist, gilt diese für alle Größen.

Teil 1 – Das Bündchen

Schlage mit den 3,5mm Nadeln locker 65 (70/75) Maschen an. Die Arbeit zur Runde schließen. Wenn ihr mit einer Rundstricknadel arbeitet, einen Maschenmarkierer am Rundenanfang setzen.

Tipp: Ich schlage immer eine Masche mehr an, hebe die erste Masche ab und stricke diese mit der letzen Masche der Runde zusammen. So ergibt sich ein gleichmäßigerer Übergang am Rundenanfang.

Runde 1, 3 und 5: (2re, 3li) wiederhole die Maschen in der Klammer bis zum Ende der Runde
Runde 2, 4, 6, 7 und 8: alle Maschen rechts stricken
Runde 9, 11 und 13: (2re, 3li) wiederhole die Maschen in der Klammer bis zum Ende der Runde
Runde 10 und 12: alle Maschen rechts stricken

Teil 2 – Der Hauptteil der Mütze

Detailaufnahme des Strickvorgangs der Babymuetze
Wechsle auf Nadelstärke 3,75mm.

Runde 1, 2 und 3: alle Maschen rechts stricken
Runde 4, 6 und 8: (2re, 3li) wiederhole die Maschen in der Klammer bis zum Ende der Runde
Runde 5, 7, 9, 10 und 11: alle Maschen rechts stricken
Die Runden 4 bis 11 so oft wiederholen, bis die Babymütze ungefähr 10cm (11cm/12,5cm) hoch ist.
Es ist egal, welche Runde zuletzt gestrickt wird.

Teil 3 – Die Krone

Die Abnahmen sind sehr einfach: Stricke zwei Maschen rechts zusammen und wiederhole dies so oft und in jeder Runde, bis du noch 10 Maschen, oder weniger, auf den Nadeln hast.

Abschluss

Schneide den Faden ab und lasse etwa 30cm hängen. Fädle den Faden auf eine Wollnadel, ziehe ihn durch die verbleibenden Maschen auf der Nadel.

Tipp: Wenn du den Faden durch alle Maschen gezogen hast, ziehe ihn noch einmal durch die ersten beiden Maschen. Dann ziehst du den Faden durch das Loch in der Mütze nach innen und kannst es zuziehen. So entsteht ein einheitlicherer Abschluss.

Vernähe die beiden Fäden auf der Innenseite der Mütze. Wasche die Mütze mit einem leichten Wollwaschmittel und spanne sie über einen Luftballon oder Ball, welcher die Größe der fertigen Mütze bzw. des Kopfumfangs des Babys hat. Lass die Mütze auf dem Ballon trocknen. So ergibt sich ein einheitlicheres Maschenbild und die Mütze ist verschenk und/oder tragebereit.

Diese Anleitung durfte ich mit freundlicher Genehmigung der Designerin für euch übersetzen. Bitte honoriert ihre – und meine – Arbeit, indem ihr ein Projekt auf der Ravelryseite der Anleitung erstellt und uns eure Fotos zeigt. Ich würde mich außerdem freuen, wenn ihr Fotos eurer fertigen Werke auf Instagram teilt und den Hashtag #cficandothat verwendet. So kann ich eure Bilder finden und reposten.

You can find the english pattern on Ravelry.

Verlinkt beim #sonntagsglück und maschenfein



Werbung

12 Kommentare

  1. 16. Januar 2017 / 22:54

    Uiii das muss ich für den Sohn meiner Freundin ausprobieren. Schaut klasse aus. Machst du auch Videos dazu?

  2. 17. Januar 2017 / 07:22

    Oh ist das Mützchen süß! Man merkt, dass dir das richtig Spaß macht 🙂 LG Janina

  3. 17. Januar 2017 / 11:10

    Ja, das ist wohl meine Passion 🙂 Das Mützchen gibt es übrigens in meinem Dawanda Shop zu kaufen.

  4. 19. Januar 2017 / 05:56

    Oh, das Mützchen sieht wirklich süß aus…
    Ich hab seit der Schulzeit nicht mehr gestrickt, bin da nicht so begabt, mir liegt nähen mehr. Aber mein Töchterchen hat jetzt das Handstricken für sich entdeckt.
    Aber , falls ich es doch noch mal versuchen will, weiß ich ja jetzt wo ich schöne Anleitungen finde��.
    Liebe Grüße
    Steffi von einfach-entspannt-erziehen.com

  5. Josefine
    19. Januar 2017 / 17:37

    Das sieht ja richtig gut aus!
    Sowas liegt mir leider überhaupt nicht!
    Hast du denn nmal über die Barfußschuhe berichtet? Wenn, dann darfst du mir gerne den Link dazu zukommen lassen! 🙂

  6. Anonym
    17. November 2017 / 10:04

    tolle Mütze, Danke toll wäre ein cm Angabe für Umfang und Höhe der Mütze 🙂

  7. 17. November 2017 / 10:22

    Passt ja leider nicht zu meinem Thema. Ich trage Leguanos, Widlinge und Sole Runner und bin mit allen Marken sehr zufrieden.

  8. Anonym
    27. Februar 2018 / 15:04

    Wie oft muss man denn bei der Abnahme immer 2 rechts zusammenstricken, vorallem in welcher Reihe?

  9. 27. Februar 2018 / 15:06

    Das wird in der Anleitung eigentlich alles genau erklärt. Lies dir die Beschreibung am besten noch mal Schritt für Schritt durch. Es ist egal, in welcher Runde du mit den Abnahmen beginnst. Wenn du die Abnahmen arbeitest, strickst du einfach immer 2 rechts zusammen, so lange, bis 10 oder weniger Maschen auf deinen Nadeln sind. D.h. du strickst: 2 rechts zusammen, 2 rechts zusammen, 2 rechts zusammen, 2 rechts zusammen usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.