Stricken für die Kleinsten von Mette Hvitved – Rezension

Werbung: Rezensionsexemplar. Mit * gekennzeichnete Links sind Werbelinks.

Es gibt so viele schöne Babystrickanleitungen und deshalb auch richtig viele Bücher mit Strickprojekten für kleine Kinder. Nachdem ich über das beliebte Klompelompe-Buch meckern musste, will ich natürlich auch eine – meiner Meinung nach – bessere Alternative vorstellen. Deshalb präsentiere ich euch heute meine Überraschungs-Entdeckung von der Creativeworld 2020: Stricken für die Kleinsten von Mette Hvitved* aus dem Christopherus Verlag.

Rezension Stricken fuer die Kleinsten8

Die wichtigsten Infos zum Buch

Nachdem die Marke vom OZ-Verlag abgespalten wurde, habe ich eigentlich keine positiven Überraschungen mehr vom Christopherus Verlag erwartet. Dennoch stattete ich dem Messestand auf der Creativeworld einen kleinen Besuch ab und schwanger wie ich war, konnte ich an einem Babystrickbuch natürlich nicht vorbei gehen. Kurz durchgeblättert war klar: Dieses Buch muss genauer unter die Lupe genommen werden:

  • Titel: Stricken für die Kleinsten. Niedliche Babykleidung für Kinder von 0 bis 2 Jahren*
  • Autorin & Fotografin: Mette Hvitved
  • Die Ausgabe in der Originalsprache erschien 2019. Die deutsche Übersetzung ist von 2020.
  • 18 Projekte für Babys und Kleinkinder bis 2 Jahre, darunter Jäckchen, Hosen, Strampler, Schals, Mützen, Westen, Babydecken, Schnullerbänder und Babyschühchen.
  • Das Buch ist ein Hardcover, etwa in DIN A4-Format.
  • Preis in Deutschland: 19,99€
Rezension Stricken fuer die Kleinsten7

Die Designs – Zeitlose und tragbare Modelle

Die Modelle aus dem Buch sind wirklich toll: zeitlose und für Jungs und Mädels tragbare Hosen, Jacken, Mützen, Socken, Westen und Co sind dabei. Alle einfarbig gestrickt und damit total klassisch und gut zu bunten Babysachen kombinierbar. Einfach toll eben, für junge und moderne Mamis und ihre Kinder. Es wird viel mit einfachen Mustern und fast ausschließlich mit rechten und linken Maschen gearbeitet. Keine komplizierten Lochmuster, keine schwierigen Farbwechsel. Einfach nur entspanntes Stricken für die Kleinsten.

Auch toll: Die Autorin hat alle Bilder selbst gemacht und viele Fotos kommen ohne Babymodell aus. Trotzdem kommen die Vorzüge der Designs wunderbar zur Geltung und ich kann mir Anregungen für meine eigenen Bilder holen – Weil ich Kinderfotos im Netz absolut ablehne, ist das wirklich eine tolle Inspirationsquelle.

Rezension Stricken fuer die Kleinsten4

Die Anleitungen – Nicht typisch Deutsch und deshalb besonders gut für Anfänger

Die Anleitungen sind nicht so gestaltet, wie wir es aus deutschen Magazinen kennen. Da gibts ja häufig nur einen Dreizeiler mit kruden Abkürzungen. Hier wird etwas ausführlicher Erklärt, was zu tun ist und das Schritt für Schritt. Bei einigen Anleitungen sind auch noch bebilderte Tutorials dabei – besonders toll für Einsteiger!

Rezension Stricken fuer die Kleinsten1

Für absolute Vollprofis ist es vielleicht ein „Zu-Viel“ der Erklärungen. Mir hat es aber dennoch gut gefallen, denn ich mag es, wenn ich bei einer vorgegebenen Anleitung nicht selbst denken muss, sondern einfach von oben nach unten abarbeiten kann. Und das kann man hier. Bei den vier Modellen, die ich aus dem Buch gestrickt habe, konnte ich außerdem keine Fehler finden. Offenbar hat man sich bei der Übersetzung und dem Lektorat angemessen viel Mühe gegeben.

Einziges Manko: Die Designs erfordern zum Teil viele zu vernähende Fäden – siehe Foto unten. Dafür dass es dann gut sitzt und funktioniert, kann ich das aber verschmerzen.

Rezension Stricken fuer die Kleinsten6

Mein Fazit – Eines der besten Babystrickbücher

Abgesehen von den kleinen Nachteilen – dem immer selben Garn, den teilweise vielen zu vernähenden Fäden und der Tatsache, dass das Garn für mein Jackenprojekt nicht gereicht hat – bin ich mehr als zufrieden mit diesem Buch. Oft wandern Rezensionsexemplare direkt weiter zu guten Freundinnen oder meiner Mama. Dieses Buch werde ich aber auf jeden Fall behalten und für meinen Krümel noch ein paar Modelle stricken. Einziger Wehmutstropfen: Die Größen gehen nur bis 2 Jahre. Da wäre eine Erweiterung zumindest bis 4 Jahre für die Jacken und Hosen toll gewesen. Aber da meckere ich schon wieder auf hohem Niveau.

Denn insgesamt kann ich das Buch absolut empfehlen: Ich habe keine Fehler in den Anleitungen gefunden, die Größenangaben passen offenbar gut und die Beschreibungen sind auch für Anfänger gut nachzuarbeiten. Außerdem ist die Schrift groß genug, um auch von Omas gelesen zu werden – genauso wie die Strickschriften. Insgesamt ein tolles Buch mit hübschen Fotos, tragbaren Modellen, guten Anleitungen und schöner und durchdachter Aufmachung.

Wenn du das Buch kaufen möchtest, nutze gern meinen Werbelink und unterstütze damit meine unabhängigen Berichte und kostenlosen Anleitungen. Das Buch wird für dich dadurch nicht teurer, aber ich werde geringfügig am Verkaufsverlös beteiligt. Danke!

Rezension Stricken fuer die Kleinsten3

Du willst dir diesen Beitrag für später merken?

Dann nutze gern eine der folgenden Grafiken und speichere sie dir auf deinem Pinterest-Profil ab.

Die Nutzung der Grafiken ist nur zu diesem Zweck gestattet. Verlinkung auf diesen Beitrag wird vorausgesetzt!

Folgen:

Werbung

Teilen:
Werbung: Rezensionsexemplar. Mit * gekennzeichnete Links sind Werbelinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.