Babyschuhe stricken – Tipps und Tricks

Du möchtest Babysocken oder Babyschuhe stricken? Du bist unsicher, was das Modell, das Garn und die Farbe angeht und du weißt gar nicht genau, wie groß die Babyschuhe werden sollen? Dieser Beitrag hilft dir dabei, alle diese Fragen zu beantworten. Er enthält Tipps zur Garnauswahl, dem passenden Modell und der darbe der Schuhe. Am Ende findest du eine Größentabelle, mit deren Hilfe du passende Babyschuhe stricken kannst.

Babyschuhe stricken - Tipps und Tricks - Material, Farbe, Modelle und eine Größentabelle

 

Babyschuhe stricken – Was du beachten solltest

An Babyschuhe und Babysocken werden hohe Anforderungen gestellt: Sie sollen süß aussehen, hautfreundlich sein, wärmen, waschbar sein und bestenfalls nicht ständig vom Fuß rutschen. Die werdenden Mamis werden es euch deshalb danken, wenn ihr vor dem Stricken der Babyschuhe einige wichtige Punkte durchdenkt.

Material – Welche Garne sind geeignet?

Für Babyschuhe eignen sich eigentlich alle Materialien. Allgemein kann man nicht behaupten, dass ein Garn besser wäre als das andere. Die Anforderungen des Kindes und der Mama schränken die Garnauswahl aber unter Umständen ein.

Ist das Kind allergisch gegen tierische Fasern? – Dann verwende besser Garne aus pflanzlichen Fasern wie Baumwolle, Leinen oder Bambus. Bedenke, dass Garne aus diesen Fasern nicht sehr elastisch sind und nach dem Waschen schnell ausleiern können. Baumwollgarne neigen mit der Zeit und mit vielen Wäschen außerdem dazu, sehr steif zu werden. Es bieten sich Mischungen an, die einen Kunstfaseranteil, z.B. aus Polyamid, haben.

Das Kind hat keine Allergien und die Mama du möchtest warme Babyschuhe für den Winter stricken: Dann wähle am besten ein Schurwollgarn oder ein Garn mit Alpaka-Anteil. Das Garn muss nicht super weich sein, da es in der Regel über Baumwollsöckchen und nicht direkt auf der Haut getragen wird. Alpaka ist eine der wärmsten Fasern, die es gibt und die meisten Woll-Allergiker kommen mit Alpaka gut klar. Deshalb ist es eine tolle Faser für Kinder- und Babystrick.

Du möchtest Babyschuhe stricken, die auch im Sommer direkt auf der Haut getragen werden können: In diesem Fall rate ich dir zu einem sehr weichen und eher dünnen Merinogarn oder einem Mischgarn aus Merino und Baumwolle. Auch Kunstfaser-Anteile sind ok. Solche Mischgarne sind meist sehr robust, lassen sich gut waschen, sind aber auch sehr elastisch und verlieren ihre Form nicht so schnell.

Kannst du auch reines Acrylgarn verwenden: Klar. Du solltest dich allerdings fragen, wie wohl du dich in einem Pulli aus 100% Acryl fühlst und ob das die richtige Wahl für das entsprechende Kind und die Mami ist. Legt die Mama viel Wert auf biologische und ökologische Produkte? Dann greife lieber zu einem Merinogarn.

Farben – Wieso Pastell nicht immer gut ist

Auch hier empfehle ich dir die Familie des Kindes nach Vorlieben zu fragen, bevor du wild drauf los strickst. Häufig wird vor allem von älteren Frauen zu pastellfarbenen Garnen für Babykleidung gegriffen. Diese Farben sind zwar baytauglich, aber einfach nicht immer das Richtige. Die meisten Mamis in meiner Generation – ich bin aktuell 30 Jahre alt und habe als Babyschwimmtrainerin viel Kontakt zu jungen Mamis – mögen solche Farben nicht gern. Sie unterstrichen ihrer Meinung nach das altbackene Image selbstgestrickter Kleidung. Auch Neon-Farben sind bei werdenden Mamis nicht mehr im Trend. Greife eher zu gedeckten Farben. Töne wie hellgrau und beige passen zu fast allen Outfits. Es muss auch nicht immer ein knalliges Mädchenrosa oder ein Babyblau sein. Altrosa und grau-blau gehen dagegen immer.

Modell – Wann soll der Schuh getragen werden?

Bei der Auswahl deines Babyschuh-Modells, sollest du immer den Zweck im Hinterkopf haben: Möchtest du Babyschuhe stricken, die bei der Taufe getragen werden sollen? Dann bieten sich Riemchen und Lochmuster an. Sollen die Schuhe hauptsächlich wärmen? Dann wähle Stiefel oder Bootie-Formen. Überlege dir schon vor dem Stricken, in welcher Jahreszeit das Modell getragen werden soll und passe deine Auswahl gegebenenfalls an.

Aufbau – Babyschuhe stricken Schritt-für-Schritt

Die meisten Modelle sind in Bootie-Form aufgebaut. Dabei strickt man von oben nach unten zuerst den Schaft in Runden und dann die Fußoberseite in Reihen. Hat man die Spitze erreicht, werden ringsum Maschen aufgenommen und es wird wieder in Runden gestrickt, bis die gewünschte Höhe erreicht ist. Abschließend wird die Fußunterseite in Reihen geschlossen. Alternativ kann man auch mit der Sohle starten und die Schritte rückwärts ausführen. Im Grunde muss man dafür nur wissen, wie der Fußumfang und die Fußlänge sind. Hat man diese beiden Werte, kann man einen perfekt sitzenden Babyschuh stricken.

Eine weitere Möglichkeit besteht in einem klassischen Sockenaufbau: Schaft, Ferse, Fuß und Spitze werden dabei in Runden gestrickt. Auch hier ist wieder ein gegenläufiger Aufbau – von der Spitze zum Schaft aufwärts – möglich. Diese Modelle ähneln optisch in der Regel tatsächlich eher Söckchen.

Daneben gibt es noch alternative Strickweisen, die häufig Nähte erfordern. Hier gibt es kein Richtig oder Falsch. Wähle einfach den Aufbau, der dir gut liegt und dessen Techniken dir nicht schwer fallen. Babyschuhe sind in der Regel sehr klein, was das Stricken etwas fummelig gestaltet. Für die ersten Versuche rate ich dir deshalb zu einem Modell, das dich technisch nicht überfordert.

Größentabelle für Babyfüße

Wenn du Babyschuhe stricken möchtest ist es immer ratsam, die Füße des Kindes auszumessen und sich an diese Maße zu halten. Wenn das mal nicht möglich sein sollte, halte dich an die Angaben in meiner Tabelle. Bedenke dabei, dass die Elastizität des Materials eine große Rolle spielt und lies dir oben den Abschnitt zum “Material” genau durch, bevor du mit deinen Babyschuhen oder Babysocken startest. Auch das Muster spielt für die Dehnbarkeit eine Rolle: Bündchenmuster aus rechten und linken Maschen sind in der Regel in der Breite sehr dehnbar, wohingegen sich Krausrippen (abwechselnd linke und rechte Reihen) in die Länge dehnen. Vor dem Hintergrund, dass Babys ihre Schuhe gern “abwerfen” ist das eine wichtige Information, die du stets im Hinterkopf haben solltest, wenn du Garn und Muster für deine Babyschuhe auswählst.

Alter Fußlänge  Schuhgröße
Frühchen bis 9 cm bis 15
0-6 Monate 9-10 cm 15-17
6-12 Monate 10-11,5 cm 17-19
12-18 Monate 11,5-13 cm 19-21
18- 24 Monate 13-14,5 cm 21-23

 
Viel Spaß beim Stricken der Babyschuhe!
 

Wenn ihr euch diese Seite auf Pinterest speichern wollt, könnt ihr folgende Foto dafür verwenden (mit dem Mauszeiger über das Bild fahren und oben links in der Ecke auf das Pinterest-Symbol klicken):

  Babysocken und Schuhe in der richtigen Größe stricken – Tabelle mit Schuhgrößen und Zentimeter-Angaben

MerkenMerken


Werbung

1 Kommentar

  1. 8. März 2017 / 18:30

    Hallo liebes.
    Die Größentabelle ist super praktisch,
    hab ich gleich abgespeichert.
    Und für deinen Newsletter habe ich mich auch gleich angemeldet.
    Danke, danke, danke. =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.