Sneakersocken stricken – Anleitung (Remake)

Werbung. Mit * markierte Links sind Werbelinks.

Wer im Herbst noch keine Lust auf dicke Socken mit langem Schaft hat, ist mit selbstgestrickten Sneakersocken sehr gut beraten. Bei Material und Muster kannst du einiges beachten, um die Socken auf deine Bedürfnisse anzupassen.

Sneakersocken stricken

Welche Wolle ist für Sneakersocken am besten geeignet?

Das ist wieder mal die Gretchenfrage. Dabei gibt es hier – wie so oft bei unserem schönen Hobby – absolut kein Richtig oder Falsch.

Für Sneakersocken eignet sich jede Wolle, die gefällt und robust genug ist, Reibung und das Gewicht des Trägers auszuhalten. Am besten eignet sich handelsübliche 4-fädige Sockenwolle, wahlweise mit Faserbeimischungen aus Baumwolle, Seide, Bambus, Polyacryl, Nylon, Elasthan o.ä.

Sneakersocken stricken mit Tutti Frutti von Schachenmayr
Dieses Modell habe ich mit einem Sommersockengarn Tutti Frutti von Regia (Schachenmayr MEZ) * gestrickt.

Insbesondere, wenn die Sneakersocken auch in Schuhen getragen werden sollen, solltest du auf ein widerstandsfähiges Material achten. In der Regel heißt das, dass die Wolle entweder eine höhere Mikron-Zahl aufweist – die einzelnen Haare also dicker sind – oder dein Garn eine Beimischung enthält, die es robuster macht.

Klassischerweise werden Sockengarnen Polyacrylfasern oder andere Kunstfasern zum Haltbarmachen zugegeben. Aber auch Sockengarne ohne Kunstfasern – zum Beispiel mit Hanf, Leinen, Ramie oder Nesselfasern – können gut funktionieren.

Meist kommt man nicht drum herum, einige Garne auszuprobieren. Irgendwann wirst du eine Materialzusammensetzung finden, die für dich gut funktioniert, dir Spaß beim Stricken bereitet und auch gern von dir getragen wird.

Für sommerliche Sneakersocken empfehle ich Garne mit einer Beimischung von Baumwolle und Elasthan oder eine ähnliche Kombination. Die Baumwolle ist im Sommer mit der Wolle eine angenehme Kombination und das Elasthan gleicht die geringe Elastizität der Baumwolle aus. So werden die Sneakersocken am Ende nicht labberig.

Sockengarn ohne Wolle – Tutti Frutti von Schachenmayr

Für meine bunten Sommersocken habe ich einen Versuch mit Sockenwolle ganz ohne tierische Fasern unternommen. Die Tutti Frutti von Schachenmayr * gibt es in herrlichen Farben und ich musste sie einfach mal für meine Anleitung ausprobieren.

Besonders gut geeignet ist das Garn für Allergiker und Veganer, die keine tierischen Fasern tragen können oder wollen.

Das Strickbild gefällt mir – gearbeitet mit addiCraSyTrio long * – total gut und haptisch ist es sogar noch weicher als Sockengarn mit Schafwollanteil. Das Garn sieht im ersten Moment ein wenig ungleichmäßig aus. Nach dem Stricken und auch während des Strickens fällt das aber kaum auf.

Sneakersocken stricken mit Tutti Frutti von Schachenmayr

Wieviel Wolle braucht man für Sneakersocken?

Für meine gezeigten Sneakersocken habe ich wieder weniger als ein Knäuel – also weniger als 50g – benötigt bei einer Schuhgröße 40.

Für normale Socken mit längerem Schaft und aus Standard-Sockengarn, habe ich bereits eine Recherche betrieben und in einer Tabelle festgehalten, wieviel Gramm Wolle NutzerInnen der Handarbeitsplattform Ravelry im Durchschnitt für ihre Socken in den verschiedenen Größen benötigt haben. Du kannst den Artikel auf meinem Blog nachlesen.

Für Sneakersocken brauchst du tendenziell etwas weniger Garn. Wobei besondere Garne mit Baumwolle oder Alpaka eher „schwer“ sind und der Verbrauch mit solchen Garnen wieder höher sein kann. Orientiere dich an meiner Tabelle. 100g Garn werden vermutlich für alle Größen ausreichend sein. Auch für Übergrößen!

Muster zum Sneakersocken stricken

Eigentlich brauchst du beim Sneakersocken stricken nichts besonderes zu beachten. Sneakersocken zeichnen sich dadurch aus – und daher kommt ja auch der Name – dass sie in Sneakern getragen werden können. Dafür sollte der Schaft möglichst kurz sein.

Ich löse das in meiner Anleitung so, dass ich ein paar Runden Bündchen stricke und dann sofort mit der Ferse anschließe. Natürlich kannst du das Bündchen noch weiter kürzen, indem du noch weniger Runden strickst.

Spannend ist auch die Version von JRusch Design mit Fersensteg. Hier bekommt das Bündchen einen Steg an der Rückseite. Die Anleitung zu den Socken kannst du dir bei Jennifer für 0€ herunterladen.

Bei der Ferse kannst du frei entscheiden, welche du stricken möchtest. Bei mir sitzt die Käppchenferse einfach am besten, weshalb ich mich auch bei der Sneaker-Anleitung für diese Version entschieden habe. Bumerang und Co funktionieren aber auch.

Fußteil und Spitze sind genauso deinen Vorlieben überlassen. Du kannst hier nichts falsch machen und dich austoben.

Anleitung zum Sneakersocken stricken

Sneakersocken stricken

Für die Sommersocken habe ich meine altbewährte Anleitung für Sneakersocken genutzt und bin nach wie vor sehr zufrieden mit der Passform. Für mich passt die Käppchenferse einfach am allerbesten.

Gestrickt und fotografiert habe ich die bunten Socken in diesem Artikel übrigens im Sardinien-Urlaub 2019. Da war ich – nach langer Kinderwunschzeit – schwanger ohne es zu ahnen. Zu dem Thema habe ich einen sehr ausführlichen und persönlichen Beitrag verfasst.

Sommersneaker im Langzeittest

Mittlerweile habe ich die Socken wirklich oft getragen und gewaschen. Bei mir landen selbstgestrickte Socken – egal aus welchem Material – bei 40 Grad mit der restlichen Wäsche in der Waschmaschine. Das haben sie bisher super überstanden. Weder die Elastizität, noch die Weichheit haben großartig gelitten. Gestrickt und fotografiert habe ich die Sneackersocken im Herbst 2019. Sie haben also schon mehrere Saisons überstanden und sind noch wie neu.

Diesen Beitrag bei Pinterest merken

Du willst dir diesen Beitrag für später bei Pinterest merken? Dann nutze gern eine der folgenden Grafiken und pinne sie auf eins deiner Boards:

Die Nutzung der Grafiken ist nur zum oben genannten Zweck mit Verlinkung auf diese Seite gestattet.

Werbung. Mit * markierte Links sind Werbelinks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.