Startseite » Häkeln » Kostenlose Anleitung: Tannenbaum häkeln

Kostenlose Anleitung: Tannenbaum häkeln

Dieser Beitrag enthält mit * gekennzeichnete Werbelinks. Werbung.

Ich kann es einfach nicht lassen: Nach den Kosmetikpads und meinem Loopschal Tacat tauchen gehäkelte Büschelmaschen bei mir einfach immer wieder auf. Aufgrund ihrer Struktur wollte ich sie unbedingt auch mal für einen Spül- oder Badeschwamm verwenden. Hier kommt nun, passend zum Nikolaus, eine super schnelle Last-Minute-Geschenkidee für die Winterzeit für euch, die nicht nur Spaß macht und praktisch ist, sondern auch nachhaltig sein kann. Viel Spaß beim Tannenbaum häkeln!

Material

Für den Anhänger habe ich einfach ein paar Reste von meinem Vogamari-Set verwendet:

Für den Topfschrubber, Spülschwamm oder Peelingschamm kann man natürlich spezielles Spüli-Garn verwenden. Ich habe das zum Beispiel für mein Einhorn-Spüli benutzt. Da das Garn zu 100% aus Poly besteht, finde ich es aber nicht sonderlich nachhaltig und kann es mitlerweile nicht mehr guten Gewissens verwenden. Eine super Alternative ist Hanf- oder Jutegarn. Auch wenn Handwäsche bei diesen Garnen oft empfohlen wird, könnt ihr die Spülis ruhig mal bei 40 oder sogar 60 Grad in die Maschine geben. Am besten einen kleinen Wäschesack verwenden und es einfach mal ausprobieren. Wenn so ein kleiner Spülschwamm ein bisschen aus der Form gerät ist das ja wesentlich weniger schlimm, als bei einem großen Pullover, der figurbetont sitzen soll. Ich bin Fan von Hanf und finde, dass das Garn in Kombination mit den kleinen Bäumchen wirklich etwas her macht, sich gut zum Spülen eignet und eine sehr gute Alternative zu Baumwolle, Poly und Co ist. Verwendet habe ich:

Tannenbaum häkeln

Auf gehts! Ran an die Häkelnadel! Du kannst den Tannenbaum entweder als Anhänger oder als Topfschrubber oder Peelingschwamm häkeln. Die Grundanleitung ist aber gleich. Achte darauf, dass deine Häkelnadel zum Garn passt und individualisiere deinen Baum mit anderen Farben oder Materialien. Die Grundanleitung wird in Reihen gearbeitet.

Abkürzungen

Büschelmasche: *1 Umschlag, Faden durch die folgende Masche holen, ab * noch 3 Mal wiederholen, alle 9 auf der Nadel liegenden Schlaufen zusammen abmaschen.
Lfm – Luftmasche/n, fM – feste Masche/n, M – Masche/n, Km – Kettmasche/n, folg – folgende, vMg – vorderes Maschenglied, wdh – wiederholen.

Anleitung: So geht’s

  1. Reihe: 2 Lfm, wenden.
  2. Reihe: 2 fM in die 2. M ab der Nadel (= 2 fM), 1 Lfm, wenden.
  3. Reihe: 1 fM in die 1. M, 2 fM in die folg M, 1 Lfm, wenden (= 3 fM).
  4. Reihe: 1 fM in die 1. M, 1 Büschelmasche in die folg M, 2 fM in die letzte M, 1 Lfm, wenden (= 4 M).
  5. Reihe: 1 fM in die 1. und jede folg M, 2 fM in die letzte M der Reihe, 1 Lfm, wenden (= + 1 M).
  6. Reihe: 1 fM in die 1. M, * 1 Büschelmasche in die folg M, 1 fM in die folg M, ab * bis 2 M vor Reihenende wdh, 1 Büschelmasche in die folg M, 2 fM in die letzte M, 1 Lfm, wenden (= + 1 M).

Reihe 5 und 6 abwechselnd wdh, bis der Baum wie gewünschte Größe erreicht hat.

Für den Tannenbaum-Anhänger:

… mit einer Reihe 5 enden und das Dreieck mit einer Runde fM umhäkeln. Dabei in die unteren Ecken je 2 fM und in die Spitze 3 fM arbeiten. Mit braun und den sichtbaren Bobbeln der Büschelmaschen nach oben gerichtet den Faden 1 M rechts von der Mitte ansetzen: 1 Lfm, 1 fM in dieselbe M, je 1 fM in die folg 2 M, wenden, je 1 fM in die 3 fM. Faden abschneiden und durch die letzte M ziehen. Alle Fäden vernähen. 25cm langen Faden in braun abschneiden und doppelt gelegt durch die Spitze führen, Enden durchziehen, Holzperle auffädeln und die Aufhängung mit einem Knoten sichern. Bei Bedarf spannen oder mit Sprühstärke bearbeiten.

Für den Tannenbaum-Topfschrubber:

… mit einer Reihe 6 enden und ein zweites Dreieck genauso arbeiten. Beide Teile auf links aneinanderlegen und eine Runde fester Maschen durch beide Teile häkeln. Dabei in die unteren Ecken je 2 fM und in die Spitze 3 fM häkeln. Jetzt wird der Stamm in Runden angehäkelt:

Mit braun den Faden 2 M rechts von der Mitte im vMg ansetzen, 1 LfM, 1 fM in vMg in dieselbe M, je 1 fM in vMg der folg 3 M, wenden und in die unbehäkelten Maschenglieder insgesamt 4 fM zurückhäkeln, Km in die 1. M. * 1 Lfm, je 1 fM in jede M der Runde, Km in die 1. M, ab * noch 1 Mal wdh. Jetzt wird der Stamm zusammengehäkelt. Dazu den Stamm zusammendrücken. 1 Lfm, durch Masche 1 und 8 stechen und 1 fM häkeln, durch Masche 2 und 7 stechen und 1 fM häkeln, durch Masche 3 und 6 stechen und 1 fM häkeln, durch Masche 4 und 5 stechen und 1 fM häkeln. Faden abschneiden und durch die letzte Masche ziehen. Alle Fäden vernähen.

Mit braun 30 Lfm häkeln und die Lfm-Kette doppelt gelegt durch die Spitze des Tannenbaums führen, die Enden durch die Schlaufe ziehen und mit einem Knoten die Aufhängung sichern.

Anleitung bei Pinterest merken

Du möchtest dir diese Anleitung für später merken? Dann nutze gern eine der folgenden Grafiken zum speichern auf deinem Pinboard. (Die Nutzung der Grafiken ist nur zu diesem Zweck und mit Verlinkung auf diese Seite gestattet.)

Verlinkt bei: #meinefummeley, #stricklust, #lieblingsstuecke, #maschenfein.

Folge:

Werbung

Teilen:

Dieser Beitrag enthält mit * gekennzeichnete Werbelinks. Werbung.

2 Kommentare

  1. 15. Dezember 2019 / 19:51

    Woaw die sind toll❤️Die werde ich auch mal ausprobieren. Bin auch ein großer Fan von Büschelmaschen
    Lieben Gruß
    Carla

    • 17. Dezember 2019 / 09:08

      Büschelmaschen erobern die Weltherrschaft 😀 Danke für dein Lob 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.